zurück zur vorigen Seite

Bote von Sievernich April 2017
diese Ausgabe als pdf-Datei alle früheren Ausgaben

 

Erhebet die Herzen!

Erhebet die Herzen! So lädt uns der Priester bei der Feier der hl. Messe ein.
Und wie aus der Pistole geschossen kommt unsere Antwort: Wir haben sie beim Herrn.
Was gibt uns den Mut zu sagen, wir könnten unser Herz zu Gott erheben? Es ist sein Ohr, das uns Mut dazu gibt. Gott hat sein Ohr am Herzen der Menschen. So sagt uns der hl. Augustinus. Wie sollen wir das verstehen?
In der Menschwerdung seines Sohnes hat Gott den unendlichen Abstand zwischen sich und uns überbrückt, ist uns in einem Maß entgegengekommen, welches uns in Hörweite zu ihm bringt.
Gott hat ein Herz für die Menschen: Je-sus ist dieses Herz. So singen wir in einem unserer Lieder. Unser Leben ist oft Dunkel. Aber in jedem Dunkel leuchtet ein göttliches Licht, nicht aus fernen Himmelshöhen, sondern leibhaftig und greifbar im Mensch gewordenem Gottessohn. Jesus ist einer von uns. Gott hat ein Herz für die Menschen. Er selbst ist dieses Herz. In Ihm hat er sein Ohr an meinem Herzen. Im Herzen seines Soh-nes hört der Vater meine Herztöne. In seinem Herzen findet er das meine.
So wird mir deutlich, wo ich ihn finde. Ganz in der Nähe, nicht irgendwo und weit weg. Und so bedeutet das Erheben des Herzens nichts anderes, als dass ich mich in seine Hände fallen lasse. Und dann ist er es, der micherhebt, mich nach oben zieht.
In ihm ist Gottes Ohr an meinem Herzen und mein Herz an seinem Ohr. So erfüllt sich der zum Sprichwort gewordene Wunsch: Dein Wort in Gottes Ohr! In dieser Gewissheit wird alles, was mein Herz nach unten zieht, aufgehoben. Fragen, Ängste, Hoffnungen, Sehnsucht, Erdenschwere, Versagen und Erfolglo-sigkeit.
So einfach kann das sein, wenn wir uns ihm überlassen, ihm uns anvertrauen.  Ehe wir uns auf den Weg machen zu ihm, ist er schon unterwegs zu uns. Der Abstieg Gottes in unsere Welt, da er um unseres Heiles willen vom Himmel herab stieg, macht uns groß, ganz groß, macht uns fähig zu rufen: Nun sind auch wir mit dem Herzen bei dir.

Herzlich grüßt Sie
Ihr Hermann Joseph Koch



Termine

==> über den Link in der linken Menuspalte





_______________________________________________________


Welcher Priester gibt unseren Gläubigen Beichtgelegenheit in der Pfarrkirche von Sievernich während der Hauptgebetstreffen, in der Regel am ersten Montag im Monat - gerne auch als Mitzelebrant bei der Messe um 18:15 Uhr.
Anmeldung im Pfarrbüro Sievernich oder unten stehender Adresse.

Brunnen in Sievernich:
Wenn jemand von Heilungen oder ärztlich belegten gesundheitlichen Besserungen hört, dann bitten wir, diese an die unten angegebene Adresse zu melden.
Blaue Gebetsoase, Schafsacker 7, 53909 Zülpich

_______________________________________________________


Senden Sie uns Ihre Gebetsanliegen. Wir werden diese in unsere Gebete bei der Messe oder beim Rosenkranzgebet einschließen.

Spenden
Zur weiteren Förderung und Planung des Geistlichen Zentrums in Sievernich sind wir froh und dankbar um Spenden – dazu die unten angegebene Kontonummer.

Förderverein KGZ, Kto 31853010
Pax-Bank Köln, BLZ 37060193
IBAN DE20 3706 0193 0031 8530 10 / BIC GENODEED1PAX
zurück zur vorigen Seite